Medizinische Trainingstherapie (MTT)

Medizinische Trainingstherapie (MTT)

Bei der Medizinischen Trainingstherapie (MTT) ist das Therapiemittel die kontrollierte Bewegung, beziehungsweise der Einsatz von speziellen Bewegungsabläufen. Ziel ist es die eingeschränkte Leistungsfähigkeit des Bewegungssystems wiederherzustellen. Dieses Ziel wird durch den Einsatz von speziellen Trainingsgeräten erreicht. Dabei gibt es einen gravierenden Unterschied zum Training in einem Fitnesscenter mit Muskelaufbaugeräten. Unsere speziell geschulten Therapeuten achten auf Fehlbedienungen, unsinnige Nutzungsbedingungen und falsche Handhabung der Geräte. Der Therapeut kann jederzeit eine hilfreiche Korrektur in der Haltung oder der Handhabung durchführen. Ein gesunder und sinnvoller Einsatz der Therapiegeräte ist somit vorausgesetzt. Parallel dazu werden durch spezielle Trainingsmethoden eine Funktionsverbesserung von Kreislauf, Atmung, Nervensystem und Stoffwechsel ausgelöst. Diese durch die MTT hervorgerufene Anpassungsreaktion des Körpers ist auch einer der wesentlichen Unterschiede zur Bewegungstherapie.

Die Medizinische Trainingstherapie ist in unterschiedlichen Funktionsumfängen hilfreich. So können körperliche Dysfunktionen und Beschwerden behandelt und verbesert werden oder bei Sportlern ein gezieltes Training von Muskelgruppen und körperlichen Funktionsgruppen durchgeführt werden. Je nach Intensität und spezifischer Anleitung lässt sich hier auch im Leistungssport viel bewirken.